Pastinaken-Thymian-Tarte mit Rettich-Dip

Pastinaken-Thymian-Tarte

Pastinaken-Tarte-Thymian (c) Saskia Vernickel

Für den Teig:
40 g gehackte Mandeln
150 g Dinkelmehl, (Type 630)
1 Msp. Backpulver
Salz
140 g Butter
1 Eigelb

Für den Belag:
500 g dicke Pastinaken
2 EL getrockneter Thymian
1 großer Apfel
2 rote Zwiebeln
5 El  Honig
2 El Zitronensaft

Für den Dip:
30 g Rettich
200ml Schmand
1 Prise Salz

1) Mandeln in einer Pfanne ohne fett goldbraun rösten. Mit Mehl, Backpulver und 1 Prise Salz mischen. 100 g Butter in Stücken, das Eigelb und 2 EL Wasser zugeben. 30 Minuten kalt stellen.

2). Pastinaken putzen, schälen und der länge nach vierteln.  Die restliche Butter in einer Pfanne zerlassen, die Hälfte des Thymians und 4 El Honig unterrühren. Pastinaken salzen und in der Pfanne bei mittlerer Hitze 5 Minuten rundherum goldbraun anbraten, bei milder Hitze zugedeckt 10 Minuten dünsten.< 3) Äpfel schälen und in kleine Würfel schneiden. Zwiebeln in Ringe schneiden und in einer Pfanne mit etwas glasig dünstig. Apfelstücke dazugeben und 5 Minuten mitdünsten. 4) Den Teig in der Tarte-Form dünne ausrollen, Zwiebel und Äpfel auf den Teige geben und Pastinaken darüber verteilen. Tarte 30 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad auf dem Rost auf der 2. Schiene von unten backen. 5) Für den Dip den Rettich schälen, fein reiben und mit Schmand vermengen und zur Tarte reichen. 6) Zitronensaft, den restlichen Honig und den restlichen Thymian erhitzen.Tarte damit beträufeln und mit dem Rettichschmand servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.