Ziele und Werte

Ziele

Das Kartoffelkombinat ist eine genossenschaftlich organisierte Gemeinschaft von derzeit fast 1000 Münchner Haushalten, die ihr Gemüse, zusammen mit ausgewählten Partnern, selbst anbaut. Ziel dabei ist der Aufbau einer selbstverwalteten und nachhaltigen Versorgungsstruktur sowie ein gemeinwohlorientiertes statt proftimaximierendes Wirtschaften. Damit machen wir uns zunehmend unabhängig von den industriellen Agrarstrukturen und können selbst bestimmen, was und wie angebaut wird. Dieser eigene Versorgungsweg führt zu einer Vermeidung von Lebensmittelverschwendung, einem Wirtschaften ohne Vermarktungsdruck, zu einer Verbesserung des Ökosystems und zu einem gemeinwohlorientierten Handeln. Mit unserem Konzept lehnen wir uns an die Prinzipien der solidarischen Landwirtschaft an, d.h. wir kümmern uns selbst um den Anbau von regionalem, saisonalem Biogemüse und teilen die wöchentliche Ernte dann entsprechend auf. Die GenossInnen garantieren durch ihre Mitgliedschaft im Kartoffelkombinat die Abnahme aller erzeugten Lebensmittel und übernehmen die damit entstehenden Kosten wie Saatgut, Löhne, Logistik, etc. im Voraus.

 

Es geht uns nicht darum, in einem immergleichen System „besser“ zu konsumieren, sondern die Grundlage des Konsumententums in Frage zu stellen. Wir wollen eine Alternative zum aktuell existierenden Wirtschaftskonstrukt darstellen. Vor dem Hintergrund des Preiskampfes in der Lebensmittelbranche, dessen Druck zur Qualitätssenkung, Lohndumping und Externalisierung von Verantwortung und Kosten führt, bedarf es einer Neudefinition von Konsum und Wohlstand. > Erfahre mehr

 

Was also ist unser Ziel? Es ist der Aufbau einer unabhängigen, selbst-verwalteten, lokalen Grundversorgung. Keine gewinn- sondern eine gemeinwohlorientierte Unternehmung, eine Genossenschaft, mit der wir versuchen, die Dinge – nach aktuellem Wissenstand und mit viel Freude – möglichst richtig, sinnvoll und mit Liebe zu tun.

Wir vom Kartoffelkombinat wollen nicht mehr bloß konsumieren oder nehmen, was man uns vorsetzt. Wir wollen etwas ändern, ganz einfach, weil wir es können, weil wir es so wollen.

Denn wenn nicht wir – wer dann? Heute ist es soweit.

 

Werte

Die Ziele und Arbeitsbereiche des Kartoffelkombinats entwickeln sich aus einem kontinuierlichen Diskurs über die Bedürfnisse einer zukunftsfähigen Gesellschaft. Darunter verstehen wir allgemein gesprochen eine gemeinwohlorientierte Wirtschaftweise und nachhaltige Lösungskonzepte für glückliches Leben.

Ganz konkret heißt das, dass das Kartoffelkombinat nur mit Erzeugnissen wirtschaften wird, …

  • … die vegetarisch sind.
  • … aus der Region stammen.
  • … die ökologisch erzeugt wurden.
  • … die möglichst umweltfreundlich verpackt, gelagert und transportiert werden.
  • … deren Auswirkungen auf allen Stufen als sozial verantwortungsvoll gelten können.

Gleiches gilt dem Sinn nach für Dienstleistungen.

Aber hey, sind wir Realisten und keine Zauberer: wenn aus nachvollziehbaren Gründen z.B. der Gemüse-Transport in die Stadt vorerst nur mit CO2-emittierenden Fahrzeugen erfolgen kann, so ist dies solange zu akzeptieren, bis eine bessere Lösung gefunden wird.

Innerhalb dieses Handlungsrahmens wird das Kartoffelkombinat bewusst seine Spielräume nutzen, um kreative Strategien für die vielfältigen Herausforderungen zu entwickeln. Die sich daraus ergebenden Veränderungen sollen Spaß machen und einen Gewinn an Lebensqualität bringen.