Ein Jahr rot-grün. Ein Jahr fürs Klima?

Was hat sich in den vergangenen 12 Monaten grün-roter Stadtregierung verändert, und was wurde für den Klimaschutz getan? 
Im März jährt sich die bayerische Kommunalwahl, die das Bündnis München Muss Handeln (MMH) – gegründet von Kartoffelkombinat, Münchner Ernährungsrat e.V., Tollwood GmbH und Green City e.V.zur Klimawahl ausgerufen hatte. Mit über 500 Bündnispartner*innen stand und steht es für eine Umsetzung der Forderungen der Fridays For Future für eine klimagerechte Zukunft in München ein. Dieser gesellschaftliche Schulterschluss macht Schule: inzwischen haben sich einige Ableger von MMH in anderen Städten Deutschlands gegründet und auch auf Bundesebene nimmt es in Hinblick auf die Bundestagswahl 2021 Gestalt an. Ein großer Erfolg für unser aller Engagement für mehr Klimaschutz und eine gute Zukunft für alle.
Mehr Infos gibt’s unter alle-muessen-handeln.de.

Doch was genau hat sich in den letzten 12 Monaten in Sachen Klima in München denn eigentlich genau verändert?
Das Netzwerk Klimaherbst – in Kooperation mit MMH und der Abendzeitung veranstaltet dazu einen Diskussionsabend mit Vertreter*innen der Stadtpolitik und Akteur*innen der Klimaschutzbewegung. Diskutiert mit!

Wann: Freitag, den 16.03., von 19:00 – 20:30 Uhr
Alle Infos zur Veranstaltung inkl. Anmeldung findet Ihr hier.

Übrigens: Die Veranstaltungsreihe des 14. Münchner Klimaherbst befindet sich im Endspurt – noch bis 16. März 2021 gibt es Vorträge, Ausstellungen, Audio-Touren und Workshops (digital & coronakonform). Mehr Infos unter klimaherbst.de/kalender.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.