Rajka Sickinger-Nagorni

Was hast Du vor dem Kartoffelkombinat gemacht?
Meine Pubertät in einem Münchner Vorort und meine wilden Jahre in der großen weiten Welt verbracht, dann habe ich eine Familie gegründet, BWL studiert, in Finnland gelebt, in Werbeagenturen und im Online-Marketing gearbeitet und ziemlich oft Urlaub in Kroatien gemacht. Mein letzter Job war bei einer großen Nachhaltigkeitsplattform, dort habe ich mich als Key Account um Online-Werbung gekümmert. Als mir die Profitorientierung zu sehr auf die Nerven gegangen ist, habe ich gekündigt und nun bin ich hier.

Was ist Deine Aufgabe im Kartoffelkombinat?
Marketing, Kommunikation, PR, Öffentlichkeitsarbeit – da gibt es viele Begrifflichkeiten. Ich kümmere mich um die Erstellung unseres Kartoffeldrucks, unsere Kommunikationskanäle on- und offline sowie die Organisation von Veranstaltungen in und um München. Zudem koordiniere diverse AGs in der Genossenschaft, Presseanfragen und kümmere mich um die Erweiterung unseres Verteilpunktnetzwerkes.

Was machst Du, wenn Du nicht im Kartoffelkombinat arbeitest?

Klettern, Kochen, Wandern, Lesen, Witze erzählen, in die Sauna gehen, auf Bergen  rumlaufen, nach Kroatien fahren und Oliven ernten.

Was war Dein ursprünglicher Berufswunsch?

Eigentlich wollte ich Astronautin werden, aber da ich schon feuchte Hände beim Fliegen kriege, war dieser Wunsch irgendwann passé. Dafür bin ich weltgrößter Star Trek Fan und liebe alles was mit Sci-Fi zu tun hat.

Was ist Dein Lieblingsgemüse?
Pak Choi finde ich ziemlich toll, bleibt ewig knackig. Aber eigentlich ist und bleibt es die Artischocke. Da werde ich schwach.

Zurück zum Team