Christa Müller

Aufsichtsrat im Kartoffelkombinat und Vorstand der anstiftung

Was hast Du vor dem Kartoffelkombinat gemacht?
Zu Bauernbewegungen in Costa Rica, Mexiko und Westfalen geforscht – außerdem zu Urban Gardening und Do-it-yourself-Bewegungen bei der anstiftung.

Was ist Deine Aufgabe im Kartoffelkombinat?
Ich bin Mitglied im Aufsichtsrat und berate, wo ich kann.

Was machst Du, wenn Du nicht im Kartoffelkombinat arbeitest?
Gemeinsam mit Daniel bin ich Vorstand der anstiftung. Die anstiftung forscht, berät, fördert und vernetzt interkulturelle und urbane Gemeinschaftsgärten, Offene Werkstätten, Reparatur-Initiativen und Open-Source-Projekte.

Was war Dein ursprünglicher Berufswunsch?
Ich wollte eigentlich schon immer Soziologin werden. Und ich habe mich schon immer für Kulturen und Ökonomien der Subsistenz interessiert, also das, was u.a. auch im Kombinat praktiziert wird.

Was ist Dein Lieblingsgemüse?
Mangold

Zurück zum Team