Lindenstraße

Seit ein paar Tagen ist für den gemeinen Imker eine neue Saison angebrochen: die Lindenblüte!

image

Sie blühen!

Wer sich mal in München genauer umgeschaut hat dürfte festgestellt haben, dass gefühlt jeder zweite Baum eine Linde ist. (Laut unserem Baumexperten der AG Imkerei sind Linden übrigens nicht sonderlich robust und somit als Bepflanzung für Grünstreifen ungeeignet 😀 Ein Glück für unsere Mädels, dass man vor ein paar Jahrzehnten noch nicht so sehr darauf geachtet hat.)
Die Linden hatten ihre Blüten schon vor mehreren Wochen gebildet, sie wollten und wollten aber nicht aufgehen.

Die Linde am Brotzeitplatz

Die Linde am Brotzeitplatz

Jetzt ist es so weit, fast alle sind aufgeblüht. Und wenn man mal ein paar Minuten vor so einem Baum verbringt kann man hunderte Arbeiterinnen bei der Arbeit beobachten.

Eine schöne große Linde habe ich in unserer Gärtnerei Schönbrunn direkt hinter unserem Brotzeitplatz entdeckt und mich gleich gefreut, dass die Trachtlücke jetzt endlich vorbei ist.

 

Kurzer Arbeitsweg

Kurzer Arbeitsweg

Beim Bienenstand ist mir dann aufgefallen, dass unsere Flugbienen, kaum aus dem Flugloch raus, sofort nach oben ziehen und eine 180° Wendung hinlegen. Jetzt weiß ich auch wieso: Der riesige Baum, den ihr rechts oben im Hintergrund seht, ist ebenfalls eine gigantische Linde in voller Blüte. Da können sich unsere Mädels ordentlich den Bauch vollschlagen 😉

Vorsichtshalber habe ich also gestern die Deckel unserer Beuten ein paar Zentimeter zur Seite geschoben um die Honigräume aufzufüllen und dabei prompt den sechsten Stich des Jahres kassiert. Verdient, muss man sagen.